Die in Düsseldorf ansässige KYTHERA Kultur-Stiftung unter Vorsitz ihrer Gründerin Gabriele Henkel ehrt Franco Maria Ricci für seine Verdienste, die er sich mit seiner weit gespannten Tätigkeit als europäischer Grafik-Designer, Verleger, Kunstförderer und -sammler: in summa als Erzieher zum Schönen erworben hat.

Mit dem 2001 von der Autorin und Künstlerin Gabriele Henkel gestifteten Kythera-Preis werden jährlich Künstler ausgezeich­net, die sich Verdienste um den Kulturtransfer zwischen Deutschland und den romanischen Ländern erworben haben.

Mit dem 2001 von der Autorin und Künstlerin Gabriele Henkel gestifteten Kythera-Preis werden jährlich Künstler ausgezeich­ net, die sich Verdienste um den Kulturtransfer zwischen Deutschland und den romanischen Ländern erworben haben.

Mit dem 2001 von der Autorin und Künstlerin Professor Gabriele Henkel gestifteten Kythera-Preis werden alljährlich Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sich Verdienste um den Kulturtransfer zwischen Deutschland und den romanischen Ländern erworben haben.

Mit dem 2001 von der Autorin und Künstlerin Professor Gabriele Henkel gestifteten Kythera-Preis werden alljährlich Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sich Verdienste um den Kulturtransfer zwischen Deutschland und den romanischen Ländern erworben haben. Die bisherigen Preisträger waren der Verleger Klaus Wagenbach, der Regisseur Patrice Chéreau, der Dirigent Claudio Abbado sowie der aus Genua stammende Architekt Renzo Piano.

Mit dem 2001 von der Autorin und Künstlerin Gabriele Henkel gestifteten Kythera-Preis werden alljährlich Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sich Verdienste um den Kulturtransfer zwischen Deutschland und den romanischen Ländern erworben haben. Die bisherigen Preisträger waren der Verleger Klaus Wagenbach, der Regisseur Patrice Chéreau sowie der Dirigent Claudio Abbado.

Der mit 25.000 Euro dotierte Preis der KYTHERA Kultur-Stiftung mit Sitz in Düsseldorf wird in diesem Jahr am 9. November dem aus Mailand gebürtigen Musiker Maestro Claudio Abbado in Bologna verliehen.

Der diesjährige Preis der in Düsseldorf beheimateten KYTHERA Kultur-Stiftung ist dem französischen Regisseur Patrice Chéreau zuerkannt worden.

Der mit 25.000 Euro dotierte Preis der von Gabriele Henkel eingerichteten KYTHERA Kultur-Stiftung ist gestern Abend, am 9. Dezember 2002, in Venedig in Anwesenheit zahlreicher Repräsentanten des kulturellen Lebens in Deutschland und Ita­lien erstmals verliehen worden.